Agrarsysteme der Zukunft

Die Agrarwirtschaft steht vor existentiellen Herausforderungen: Eine wachsende Weltbevölkerung, die Verknappung fossiler und mineralischer Ressourcen und die Auswirkungen des Klimawandels machen es immer schwieriger, den zunehmenden Bedarf an Lebensmitteln und biobasierten Ressourcen zu decken. Die herkömmlichen Formen der Agrarsysteme werden nicht in der Lage sein, diesen veränderten Anforderungen gerecht zu werden.

 

Wie können wir die Landwirtschaft von morgen gestalten?

Schon jetzt ist absehbar, dass wir neue Lösungen für eine nachhaltige, ressourceneffiziente und anpassungsfähige Agrarproduktion brauchen. Aber wie können »Agrarsysteme der Zukunft« angesichts der genannten Herausforderungen bestmöglich gestaltet werden? Welchen Beitrag können Forschungs- und Innovationsförderung hierzu leisten?

 

Ausschreibung des BMBF im Strategieprozess »Zukunftsprozess Agrarsysteme«

Um Lösungsansätze zu entwickeln, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Strategieprozesses »Agrarsysteme der Zukunft« exzellente, systemisch ausgerichtete und unkonventionelle Forschungs- und Entwicklungsansätze, die auf einen mittel- bis langfristigen Zukunftshorizont ausgerichtet sind und ein hohes Forschungsrisiko sowie einen hohen Neuigkeits- und Komplexitätsgrad aufweisen.

 

Circular Farming 2030 in erster Ausschreibungsrunde ausgewählt

Circular Farming 2030 wurde in der ersten Ausschreibungsrunde ausgewählt, um sich mit einem Vollantrag für die Förderung der Projektidee zu bewerben.

Weitere Informationen

»Zukunftsprozess Agrarsysteme« des BMBF
  mehr

 

Förderbekanntmachung »Agrarsysteme der Zukunft« des BMBF
  mehr